DE/ EN
Startseite
Produkte
Datenerfassungssystem
Bussignalanalyse und -simulation
Geräte zur Signalemulation
Schnittstellengeräte
Software zur Signalanalyse
Schnittstellensysteme
UART Level Konverter
USB-Switch
Absicherung von Kommunikationsverbindungen
Automotive Ethernet Switches
Prüfstand
Mobile Prüfstände
Prüfstände für die Automatisierung
Solutions
Lösungen für den Cockpit-Bereich
Lösungen für den Bereich automatisiertes Fahren
Services
ÜBER UNS

ZD BOX2i

Die ZD Box2i ist ein vielseitiges Bus-Interface-Produkt, das von ZD speziell für elektrische Architekturen auf Basis von Domänencontrollern entwickelt wurde. Die ZD Box2i unterstützt alle aktuellen Standard-Bus-Interfaces für Fahrzeuge und erfüllt vielfältige Bus-Anforderungen, während sie gleichzeitig den Vorteil einer hohen Portdichte in einem einzelnen Gerät bietet. Sie deckt eine breite Palette von Anforderungen in der Automobilindustrie, von Forschung und Entwicklung bis hin zu Tests, ab. Dies beinhaltet die Simulations- und Überwachungsanforderungen für die Kommunikation über das Automotive Ethernet zwischen Domänencontrollern sowie die Kommunikation basierend auf CAN/CAN FD und LIN zwischen Domänencontrollern und ihren Sub-Controllern.

Funktionen

Unterstützung für Mehrfach-Bussysteme
Einzelgerät bietet vollständige Unterstützung für Standard-Bussysteme, einschließlich CAN/CANFD, LIN und Standard-In-Automotive-Ethernet
Erweiterung von Standard-Schnittstellen
Ausgestattet mit einer standardmäßigen Gigabit-Ethernet-Schnittstelle, verbindet sie sich als Bus-Interface-Gerät über einen USB 3.0 Typ-C-Anschluss mit einem Host-Computer und bietet eine Schnittstelle für Hardware-Upgrades
Hohe Anpassungsfähigkeit für verschiedenen Szenarien
Design gemäß Automotive-Standard mit breitem Spannungs- und Temperaturbereich, erfüllt unterschiedliche Umgebungsanforderungen von Labortests bis hin zu Tests im Fahrzeug. Kunden können den Arbeitsmodus des Automotive-Ethernets bequem über DIP-Schalter konfigurieren
Komplettlösungen mit ZD Hardware- und Softwareprodukten

In Kombination mit der Desktop-Bus-Tool-Software VBT (Vehicle Bus Tool) ermöglicht die ZD-Box2i Simulation und Überwachung von CAN/CAN FD, LIN, 100M/1000MBase-T1 -Signalen und unterstützt Protokolle der höheren Ebene wie UDS, CCP, SOME/IP

In Verbindung mit ZDs automatisierten Testservice-Paketen kann sie schnell als Bus-Interface in automatisierte Testumgebungen integriert werden und unterstützt signalbasierte Busdatensimulation, Überwachung und automatisierte Testdienste mit Assertion

In Verbindung mit ZDs Datalogger 3 und der dynamischen Portweiterleitungsfunktion ermöglicht sie die verlustfreie Datenaufzeichnung und grafische Überwachung fokussierter Busdaten

Anwendungsbereich

I.
Der ZD Box2i unterstützt die Simulation heterogener Bussysteme für CAN/CANFD, LIN und 100M/1000MBase-T1 durch Hochbandbreitenkommunikation mit dem Host-Computer. In Kombination mit der effizienten API, die von VBT bereitgestellt wird, kann der mit RTOS betriebene Host-Computer die Timing- und Zykluskontrolle mehrerer Bussignale präzise steuern. Bei der Entwicklung und dem Test von Controllern, die heterogene Busse integrieren, wie z.B. Gateways oder Body-Domain-Controller, kann ZD Box2i den Kunden eine minimierte Hardwareimplementierung bieten.
II.
Mit der Desktop-Version der VBT-Software können Benutzer Signalstufen-Funktionstests und Diagnosetests an Fahrzeugcontrollern durchführen. Zusätzlich kann durch die Knotensimulation die notwendige Busumgebung für den Betrieb der zu testenden Controller erstellt werden.

Spezifikationen